Frithjof Bergmann

Anlässlich der Vortragsreihe Design – Gesellschaft – Verantwortung, die die NEW DESIGN UNIVERSITY Sankt Pölten in Kooperation mit der HYPO NOE Gruppe im April diesen Jahres gestartet hatte, hielt Professor Frithjof Bergmann am 31.5. eine Lecture zum Thema Designaufgaben für die nächste Wirtschaft und Kultur

Mit Wortgewalt und Nachdruck zeigte der Begründer der New Work Bewegung auf, warum es zum aktuellen Finanzkollaps in Amerika und Griechenland gekommen war und machte deutlich, dass auch Österreich vor allem aufgrund der aktuellen Überschuldung und Finanz-Fehlspekulationen zahlreicher Städte und Gemeinden eine ähnlich schwierige Situation ereilen könnte. Frithjof Bergmann skizzierte auch Wege und Strategien, auf deren Basis sich die globale Krise bewältigt lässt. Seines Erachtens bedarf es – neben dem aktuellen, globalen Wirtschaftssystem – einer zweiten, ergänzenden „neuen Ökonomie“. Dass seine Visionen durchaus realitätsnah sind, belegte Bergmann anhand einer Reihe von Neu-Entwicklungen, die großteils in Amerika bereits mit Erfolg im Einsatz sind.

Da alle Konsumgüter, die die Menschheit produziert, den Nutzern auch Freude bereiten sollen, sind diese laut Bergmann immer auch unter dem Aspekt der ästhetischen Nachhaltigkeit zu gestalten. Damit ermunterte Frithjof Bergmann abschließend alle UnternehmerInnen und DesignerInnen, sich ab sofort mit dem enormen Marktpotenzial auseinanderzusetzen, das die neue Ökonomie bereithält.