St. Pölten sehen und erleben

Im Zuge einer Exkursion erkundeten Kolleg-SchülerInnen die zeitgenössische Architektur in St. Pölten.

Gleich zu Beginn des Semesters erkundeten die SchülerInnen des ersten Jahrgangs im Zuge einer Exkursion unter der Leitung von Arch. DI Anja Aichinger und Mag. arch. DI (FH) Rudolf Berger die zeitgenössische Architektur der  Stadt St. Pölten.

Beginnend beim WIFI von Karl Schwanzer, der NDU von AllesWirdGut und der Wirtschaftskammer NÖ von Rüdiger Lainer ging es über das neue B[R]G Josefstraße und das Madernahaus durch den Hammerpark mit dem Mahnmal von Hans Kupelwieser ins Landhausviertel an der Traisen.

Dort gab Anita Schuster im Zuge einer Führung durch die Verwaltungs- und Kulturgebäude spannende Einblicke in die Entwicklung des jüngsten österreichischen Regierungsviertels. Einen Überblick über die Stadt konnten sich die SchülerInnen schließlich vom Klangturm aus verschaffen.

Zurück ging es dann durch die Innenstadt – Domplatz, Kremsergasse, Rathausplatz – vorbei an HAK/HTL von YF-Architekten, den Stadtsälen von Pfaffenbichler/Pfoser, dem Gerichtsgebäude von Kronaus/Kinzelbach und der Aquacity von Lorenz /Leppa.

Arch. DI Anja Aichinger – Entwurf und Design
Mag. arch. DI (FH) Rudolf Berger – Entwurf und Design

Landhaus St. Pölten / Foto: Anita Schuster

Feststpielhaus St. Pölten / Foto: Anita Schuster

Guide Anita Schuster / Foto: Anja Aichinger