Erleuchtet.

Im Rahmen einer Exkursion zum Thema Licht & Beleuchtung waren wir zu Gast bei der Firma Zumtobel.

Zu Beginn des zweiten Semesters waren die SchülerInnen des ersten Jahrgangs zu Gast bei der Firma Zumtobel.

Nach einem spannenden Vortrag zum Thema Licht und Beleuchtung führte uns Frau DI Gudrun Schach,

Head of Brand Management, durch das von Snøhetta gestaltete und 2018 eröffnete Lichtzentrum im IZD Tower in der Wagramer Straße.

Im Licht-Erlebnisraum, konnten die SchülerInnen Licht als Werkstoff hautnah erleben. Die neuesten Entwicklungen der Marken acdc, Thorn und Zumtobel wurden uns im Lichtzentrum präsentiert, wo akutell auch die Zumtobel Masterpieces „Starbrick“ des dänischen Künstlers Olafur Eliasson und „eL“ des US-amerikanischen Stararchitekten Daniel Libeskind ausgestellt sind.

Lehrende: Arch. DI Anja Aichinger und Mag. arch. DI (FH) Rudolf Berger– Nachhaltige Produktentwicklung

 

 

DI Gudrun Schach, Head of Brand Management / Foto: Anja Aichinger

Vortrag von DI Gudrun Schach / Foto: Rudolf Berger

Zumtobel Licht-Erlebnisraum / Foto: Anja Aichinger

Zumtobel Lichtzentrum / Foto: Anja Aichinger

Zumtobel Lichtzentrum / Foto: Anja Aichinger

Marketing in der Praxis

Im Zuge des Fachs „Marketing“ gründeten die Schüler und Schülerinnen der 2. Klasse einge Übungsunternehmen, um verschiedene kommunikationspolitische Aspekte so praxisnahe wie nur möglich zu erleben.

Die Schüler und Schülerinnen gründeten eigene Firmen und gestalteten mit nur geringen Ressourcen eigene PR-Aktionen, welche im Rahmen eines Tag der offenen Türe vorgestellt wurden.

 

Vorlesungsreihe CompTalk gestartet

Die Firma VITRA vertreten durch den Verkaufsleiter Österreich Hr. Thorsten Heiling (Absolvent des Design Kollegs) eröffnete die Vorlesungsreihe CompTalk.

Ziel ist die Vernetzung designorientierter Unternehmen mit der nächsten Generation der Jung- & Innenraum-Designer.

Hr. Thorsten Heiling erklärte die DesignPhilosophie der Firma Vitra und zeigte zahlreiche Beispiele aus dem großen Fundus der Firma von Designhighlights und Umsetzungsbeispiele.

Auch präsentierte er den Studenten die neuesten Forschungsergebnisse der Firma Vitra im Bereich „zukünftiger Arbeitsplatz: wie werden sich die Arbeitswelten verändern“

 

Als praktisches Anschauungsobjekte brachte Hr. Heiling die Designikonen „AluChair“ von Ray & Charles Eames und den „Panton Chair“ von Werner Panton für die Studenten zum „Ersitzen“ mit.

Als gelungene Auflockerung und Motivationpointe gab es nach einem kleinen Quiz als Preis eine der Wooden Dolls von Alexander Girard.

Mag. Arch. Margot Hemetsberger  – Produkt-Möbel-Raum-Design

 

AUVA-Kurs erfolgreich abgeschlossen!

Nun hat auch unsere erste Klasse den AUVA-Kurs erfolgreich abgeschossen!

Holland wir kommen!

… so war es dann auch am 19. Oktober 2018 als unsere 1. und 2. Klasse zur Design-Exkursion aufgebrochen sind!

Die SchülerInnen und ein paar Lehrpersonen starteten die Reise und ihr erster Stopp war in Eindhoven, Belgien. In der Früh begutachteten sie das ehemalige Philips-Gelände und danach verbrachten sie den Vormittag auf der Dutch Design Week, auf der sie allerhand Ausstellungen, Installationen, Geschäfte und Designprämierungen sehen durften. Dieses Jahr war verstärkt die Nachhaltigkeit und Materialen ein Thema, auch 3D Drucken aus Metall, Beton und Papier fanden sich in den Ausstellungen. Danach fuhren sie mit dem Bus zur Design Academy Eindhoven, wo sie Graditations Shows besuchen konnten. Die Präsentationen und kreativen Installationen waren sehr professionell und Ideenreich.

Am zweiten Tag ging es dann wieder mit dem Bus weiter nach Kortrijk, zur Biennale Interieur bei der die Schüler selbstständig die Ausstellung erkunden durften.  Am Nachmittag gab es dann ein Treffen bei der der Firma XAL und Wever&Decre, wo die Schüler eine Produktschulung und Messestanderklärung bekamen. Danke dabei an XAL für die Präsentation und die Unterstützung mit den Eintrittskarten.

Am Montag ging es dann für alle nach Antwerpen zur Besichtigung des Gerichtshofes, wo die Schüler eine Führung bekamen und danach mit dem Bus durch die Stadt zum Hafenhaus, Zaha Hadit fuhren. Während eines kleinen Rundganges entdeckten die Schüler das Lokal Washbar, welches einen Waschsalon mit einem Cafe vereint. Am Abend ging es dann noch in die letzte Stadt der Reise, nämlich Köln.

Am letzten Tag besuchten die Schüler die Messe ORGATEC. Herr Franz Steiner organisierte kurzerhand Ausstellerausweise, wofür alle sehr dankbar waren. Danach gab es einen Rundgang durch Buzzi Space, Cascando, Blästation, Andre World und Prostoria bei dem viele wichtige Infos gesammelt werden konnten. Danach ging es zur Firma Wiesner Hager, wo Hr. Gruber bei einem tollen Messetand-Rundgang die Neuheiten im Bürobereich erklärte. Für einige Schüler und Lehrer war dann noch die Desingpost auf dem Program.

Eine aufregende, kreativ, spannende, interessante und informative Exkursion ging nach vier Tagen zu Ende und wir danken allen Beteiligten für die Unterstützung und angenehme Reise!